4G 851

gegessen

Fasolada – griechischer Bohneneintopf: weißer Bohnen (bei mir natürlich aus Effizienzgründen aus der Dose), Tomaten aus der Dose, Thymian und Oregano (frisch, aus dem Topf draussen), Stangensellerie, Zitronenschale …

Den selbstgemachten Ricotta.

getrunken

Ein Glas Barbera d’Asti. Alkoholfreies Radler. Gin Tonic.

gesehen

Once upon a Time in Venice – enttäuschend. Dabei mag ich Bruce Willis. Aber hier brauchte er wohl dringend Geld 🙁

gelesen

„Geschenkter Tag“ weiter.

4G 850

gegessen

Montagssalat.

Den selbstgemachten Joghurt mit Marmelade (die ist gekauft).

Den Rest Bohnensalat.

Räucherlachs, der noch im Kühlschrank rum schwamm.

getrunken

Besondere Umstände erfordern besondere Getränke: Kir Royal (für Arme, Sekt statt Champagner – ich bin auch nicht sicher, ob ich den Unterschied schmecken würde, eher nicht)

gesehen

Blind ermittelt – Die verlorenen Seelen von Wien. Ging so.

gelesen

4G 849

gegessen

Zweiten Teil Schweinebraten mit Thüringer (grünen, rohen) Klössen, bayrisch Kraut

getrunken

Rivaner

Dann war es mir zu kalt für Weisswein. Barolo.

gehört

Supertramp, Bob Dylan, auf Empfehlung eines Follower Sara Vaughan, das Original von „What a difference a day make“ Maria Grever (eigentlich ein mexikanisches Lied, in dem es nicht um einen Tag geht 😉)

gemacht

Den Gartenschuppen ausgeräumt, gekehrt, ausgespritzt, wieder eingeräumt.

Bärlauchbutter.

Joghurt angesetzt.

Ricotta.

5G 848

gegessen

Schweinebraten in Biersauce, Nudeln, Gurkensalat.

Für die Sauce brauchte ich dunkles Bier, hatte ich nicht bekommen, deswegen habe ich eine Dose Guinness gekauft. Da ist ja immer was drin, damit man schütteln kann und es schaumig ist. Ich wollte schon immer mal wissen, was da drin ist. Jetzt weiss ich es

Parallel dazu noch Bohnensalat gemacht

getrunken

Sauvignon Blanc

Sehr schöne Nase (nasses Gras und Stachelbeere), an der Zunge spritzig (irgendwie haben neuerdings alle Weissweine „Spruz“), sehr fruchtig, durch die Süsse der Frucht fast halbtrocken, im Abgang schöne Säure. Bestell ich wieder.

gekauft

Beim Bauern am Milchautomat Milch (was sonst 😉). Da mache ich morgen Joghurt und Ricotta.

Eine Geburtstagskarte für meine Schwester in einem kleinen Kiosk. Auch da wurde ich darauf aufmerksam gemacht, Abstand zu halten. Wir waren mit der Verkäuferin 3 Personen. Aber okay, mach ich das (sie hat mir dann erzählt, dass die Polizei kontrolliert. Wäre schon zweimal da gewesen)

gehört

Etta James. Dazu muss ich sagen: Ich habe das Buch „Die besten 500 Alben“ vom Rolling Stone. Da habe ich heute blind eine Seite aufgeschlagen und das war dann Etta James – „At Last“. Kannte ich nicht, weder Sängerin noch Platte. Dank Alexa (das Mädel hat auch Vorteile) habe ich also den ganzen Abend Lieder von ihr gehört. Hat mir sehr gut gefallen, super Stimme, coole Musik, super arrangiert und sehr eindrücklich!! Die Platte kann ich nur empfehlen!

gesehen

Die letzten drei Folgen Big Bang Theory.

4G 847

gegessen

Fisch mit Kohlrabi / Möhrengemüse in einer Senfsauce

getrunken

Grauburgunder

Campari Orange

gesehen

Zwei Folgen Big Bang theory – jetzt fehlen noch drei.

gekauft

Ein paar Lebensmittel. Im Laden bekam ich eine Nummer und konnte/sollte meine Hände desinfizieren. Im Laden waren wenig Leute, aber alles da (ausser Hefe, wollte wieder ein Brot backen. Ist nicht schlimm, habe noch welche eingefroren). Insgesamt wenig Leute auf der Straße.

Im zweiten Laden die Verkäufer mit Handschuhen und Maske.

4G 846

gegessen

Heute sollte das letzte Mal schönes Wetter sein – deswegen gegrillt. Dank Homeoffice habe ich ja auch eher Feierabend (fange ja eher an und bin sofort zu Hause)

getrunken

Lambrusco (der jetzt alle ist und neuen kann ich aktuell in Italien nicht holen), Bier

geschnitten

In der Mittagspause die Hecke.

gesehen

Bin den ganzen Tag zu Hause, da passiert nicht viel: Vögel beim Fressen, den einen Igel beim Fressen, eine Hummel (ich glaube nicht beim Fressen, die flog einfach so rum)

4G 845

gegessen

Zweiten Teil Krautpfanne. In den Kartoffelbrei habe ich Bärlauchbutter gemischt. Das gab eine nette Farbe, geschmacklich so lala.

getrunken

Dôle. Cola.

gesehen

Auf Empfehlung eines Follower „Der Nebelmann“. War leider enttäuscht – zu lang, zu konstruiert, zu wirr. Selbst die Schauspieler nicht überragend. Das Ende sehr überraschend, aber selbst im Rückblick nicht wirklich stimmig.

gesehen

Die Igel sind wach und fressen und scheren sich nicht um Corona. Jetzt muss ich wohl wegen denen in den Supermarkt und Futter besorgen. Na Klasse.