4G 790

gegessen

Kartoffel / Blumenkohl Curry. Dazu Spinat mit gebratenem Kreuzkümmel

getrunken

Oeil de Perdrix. Passt zu indisch.

gesehen

Im Supermarkt einen Vogel, der vor dem Weinregal sass. Echt. Aber bis ich mein Handy in der Hand hatte, war er weg.

gekauft

Ein Geschenk für meine Frau Mutter, die bald Geburtstag hat. Mir das Gleiche dann auch gekauft.

4G 789

gegessen

Rest Tortilla und spanischen Salat. Hab im Internet geschaut, gibt es!

getrunken

Zweigelt.

gesehen

1 1/2 Folgen Grantchester.

gesessen

Im Dunkeln bei Kerzenschein

Ab 20.30 war der Strom weg (angekündigt).

4G 788

gegessen

Bei dem Anlass Häppchen

Zu Hause Spinat Tortilla und Tomatensalat

getrunken

Beim Anlass Bier. Zu Hause alkoholfreies Radler und Cola.

geredet

Mit allen (Ok, nur fast. Ok, nur mit einigen. Ok, nur mit denen, mit denen ich angestossen habe) Arbeitskollegen der IT, es gab das jährliche IT Bereichsmeeting, der OberOberOberChef sagt, was wir letztes Jahr gemacht haben (viel, gut, könnte trotzdem immer besser sein), was wir dieses Jahr machen wollen (viel, müssen uns noch mehr anstrengen) – blablablubberblubber. Danach gibt er immer einen aus.

gesehen

Eine Folge Grantchester. Die Serie gefällt mir wirklich gut.

4G 786

gegessen

Lamm Curry. Naan Brot nach Rezept 2.

Zwei Chutneys- die waren irgendwie nix.

getrunken

Montepulciano. Primitivo

Suche noch den perfekten Wein zum indischen Abend.

gesehen

Harter Brocken „Der Geheimcode“ – hat mir gut gefallen.

gelesen

Ein paar Seiten Manieren.

4G 785

gegessen

Heute mal polnisch:

Pastete mit Kraut/Pilzfüllung als Vorhappen

Dann Gulasch nach einem polnischen Rezept.

getrunken

Hatte seinerzeit aus Polen eine Flasche Sekt mitgebracht – eher süss, Rotwein, auch eher süss, Bier ganz ordentlich.

Wodka.

gesehen

Lauberhorn Abfahrt. Biathlon Staffel.

gelesen

Polnische Kochbücher.

4G 784

Heute ist der jährliche Personalabend (die Firma verzichtet auf eine Weihnachtsfeier und führt stattdessen eben immer im Januar diese Veranstaltung durch). Ca. 400 (gefühlt 500) Mitarbeiter (es kommen nicht alle) stehen in einem Hotelfoyer bei Wein und Nüsschen rum und smalltalken, der CEO schiebt sich durch die Menge und versucht mit jedem anzustossen, nach einer Stunde schieben sich alle in riesige Sääle, suchen sich einen Platz an einem der 10er Tische (wichtig ist hier die richtige Platzwahl, die Nachbarn hat man dann den ganzen Abend an der Backe) und dann gibt es Essen und zwischen den Gängen Reden, Ehrungen, kulturelle Einlagen. So halt.

gegessen

Ein Arbeitskollege hat Geburtstag, da gab es früh Teilchen

Abends dann

getrunken

gesehen

Halt tausende Leute

geredet

Viel. Grundsätzlich finde ich sowas sehr anstrengend, nach etwas Wein geht es, aber ich bin dann auch froh, wenn ich gehen kann. Lustigerweise sagen alle, dass ich total lustig und entspannt bin. Tja, so unterschiedlich Aussenwirkung und Selbstempfinden.