4G 601

gegessen

Ravioli in Tomatensauce.

getrunken

Bier in Wochenendkneipe, da ich morgen nicht kann. Grillo.

gesehen

Shakespeare and Hathaway

gekauft

Spotify Family, da kann ich mir Musik aufs Handy laden und im Job hören.

9 Kommentare zu “4G 601

  1. Ei, Ei, Ei, Ravioli in Tomatensauce aus der Büchse waren in den 50er und Anfang der 60er Jahren ein Gourmet-Renner. Wir Kinder gingen für die Dinger durchs Feuer. Grossmutter konnte die Teigweichen mühelos mit ihren Dritten beissen. Vater erzählte aus der Militärzeit als die Ravioli noch mit Spiegeleier serviert worden waren. Und Mutter war froh, wenn sie ein paar Minuten Freizeit in ihrem Tagesprogramm hatte. Abgesehen davon waren Ravioli damals preiswert: Fr. 2.30 die grosse Dose, abzüglich Rabattmärkli.

    Gefällt 3 Personen

  2. Ich hatte als meine 3 Kinder alle unter 5 waren zu Hause eisern immer eine grosse Notfallbüchse Ravioli. Die öffnen, wärmen ging mit Fieber, Hexenschuss etc. Und als ich mal echt seeehr krank war, übernahm eine Nachbarin meine Kinder für ein paar Stunden, inkl der Raviolibüchse um sie zu verköstigen 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich fand die früher auch toll. Aber jetzt ist das bäh bäh nachdem ich sie nach langer Zeit mal wieder gegessen hatte. Dann kann man lieber ein paar Nudeln kochen und eine Dose/Packung Tomatenpampe dazu heiß machen und irgendwas reinschnibbeln oder ’ne Dose Mais dazu.

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu noch1glaswein Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.