4G 224 extended version

Huch – schon wieder ist der 5. des Monats, wieder ist ein längerer Beitrag gefordert, damit Frau Brüllen und das angeschlossene Internet ihre Neugierde befriedigen können und sehen / lesen, was die anderen alle so machen. Die Aktion heisst wmDedgT – was machst Du eigentlich den ganzen Tag. Alle antworten brav hier und ich auch:

Wir haben Donnerstag und ich keine Ferien, also ist es ein ganz normaler Arbeitstag, der 5:47 mit Musik beginnt und – nach in der Küche die Kaffeemaschine anmachen und im Bad bürotauglich herrichten – einen vorläufigen Stop im Arbeitszimmer erfährt, wo ich bei Zigarette und Kaffee ein bisschen im Internet spiele (aktueller Status: Shakes and Fidget / Server 1: Level 412, Candy Crush Saga: Level 2834, Candy Crush Soda: Level 1280) und bei einem Blick auf die Börse (Ölpreis Brent: 77,77 – sollte ich vielleicht short kaufen?) feststelle, das ich wohl noch ein Weilchen arbeiten muss.
6:55 laufe ich los und bin nach S-Bahnfahrt und einem kurzen Weg 7:35 im Büro. Dort stemple ich ein, checke Mails und Systeme. Der ChefChef hat Geburtstag – ist aber geizig und so gibt es nichts leckeres, dafür fragt er mich, ob ich wenigstens zu seinem Geburtstag Ja sagen würde, er kriegt von mir ein NEIN (ich hab echt genug zu tun, da brauch ich nicht noch ein 3. Projekt). 9:00 Kaffee und Zigarette auf der Dachterasse, dann ein Meeting mit einem Team, die den technischen Teil einer Anwendung betreuen, für die ich u.a. verantwortlich bin. Danach zu einem anderen Thema: Das Projekt, bei dem ich IT Projektleiter bin, ist inzwischen in der Detailkonzept Phase. Also – wie der Name sagt – fange ich mit einige Konzepten an. In dem Projekt müssen mehrere Systeme miteinander agieren, es gilt die Schnittstellen zu benennen und genau zu definieren.
Mittags wieder Kaffee und Zigarette. Dann, zu Abwechslung, Arbeit an einem anderen Projekt, in dem ich seit einem Monat bin – Tests und huch, noch schnell was Neues dafür machen, ein paar Daten liefern, andere Konzepte reviewen. Dann noch ein Quadla (wer denkt sich nur immer die Namen aus), was dann doch ein Bila wurde, da der Organisator Ferien und der andere einen freien Tag hat. Nun ja. Inzwischen regnet, sogar Donner und Blitz – ich natürlich ohne Schirm und nur so in Rock und Shirt. Ich wäge ab: Überstunden, trocken unter einem Firmenschirm, nass aber neutral und unauffällig.
Irgendwann (genauer gesagt 16:45) regnet es gerade nicht und ich laufe / fahre nach Hause, ohne Regen, ohne Schirm.

Dort erst mal eine Zigarette und Wurfzeitungen. Dann soll auch mal was gegessen werden, im Tiefkühler war eine Dose mit etwas fleischigem drin – eine Art Gulasch, mit Rosinen und Pinienkernen, etwas süss. Ich kann mich ehrlich gesagt nicht erinnern, das gekocht zu haben, aber mit ein paar griechischen Nudeln schmeckt es eigentlich. Dazu wird Radler getrunken , weil der Plan aktuell ist, in der Woche wenig oder gar keinen Alkohol zu trinken, was ziemlich gut eingehalten wird.
Danach / dabei habe ich Ted 2 gesehen . Gegen 21.30 mache ich mich bettfertig, damit ich dann da noch mit der Idylle weiterkomme, die werde ich jetzt, nachdem ich diesen Beitrag veröffentlicht habe, also gelesen haben.

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.