4G 346 extended version

Auf einen Montag fällt diesmal der 5. des Monats und alle im Internet schreiben auf, was sie am Montag hassenmachen, nennen das wmDedgT (was machst Du eigentlich den ganzen Tag) und Frau Brüllen kontrolliert, ob es bei den anderen auch so zugeht wie bei ihr und zwar hier.

Mein Wecker klingelt vielmehr spielt „Voyage, Voyage“ von Desireless 5:47 und ich stehe auf, schalte auf dem Weg ins Bad überall Licht ein und die Kaffeemaschine an und sammel den Kaffee, Zigaretten und Schuhe auf dem Rückweg aus dem Bad ein und geh in mein Arbeitszimmer:

Shakes And Fidget Server 1: Level 421
Candy Crush Saga: Level 2977
Candy Crush Soda: Level 1437

Nachdem ich den gestern angesetzten Joghurt vom Joghurtbereiter in den Kühlschrank verfrachtet habe, verlasse ich 6:55 die Wohnung und nach Weg zur S-Bahn (im Hellen und bei Vogelgezwitscher), Warten auf die S-Bahn (bei Schafglockengebimmel

), Fahrt mit der S-Bahn und Weg von der S-Bahn zum Büro komme ich dort 7:35 an.

Einloggen, Mails und ein paar Systeme checken, dann geht es los: 9:00 Meeting zur Roadmap 2019 eines Systemes. 10:00 – 11.00 Stehing des Teams, bei dem ich immer mal aushelfe. 11:00 – 12:00 Übergabe des Kollegen, der gekündigt hat, noch 2 Wochen da ist und von dem ich ein Projekt (Projekt P) und diverse Kleinigkeiten übernommen habe. 14:00 – 15:30 Projektmeeting Projekt P. Wir sollen schätzen, wie lange wir für die Detailkonzeption brauchen (keine Ahnung, mir ist noch nicht mal klar, was genau das Ziel ist – also das Ziel schon, aber der Weg dahin). Aktuell stehen für mich 40 Projekttage – bei 20%, die ich für das Projekt aufwenden kann und ein bisschen Urlaub – sind wir bei 43 Wochen. Nun ja.
Dazwischen Kaffee, Zigarette, Tagesgeschäft. …und dann fragen sie immer, wie weit ich bin und warum nicht weiter (hier hysterisches Lachen vorstellen)….

16:45 verlasse ich das Büro und steige 17:30 aus der S-Bahn, die Schafe sind immer noch da, immer noch Glocken um den Hals, immer noch Gebimmel

IMG_20181105_172926.jpg

Also viel haben die heute nicht gerissen, wobei, ich ja auch nicht.

Montags ist Salattag, also geschnippelt und jetzt wird er gegessen. Unter der Woche keinen Alkohol war der Plan und da von gestern kein Rest mehr da ist, den man vor dem Verderben retten müsste, wird jetzt Cola (light natürlich) getrunken. Danach hocke ich mich vor den Fernseher, um „Gänsehaut“ gesehen zu haben, eine Adaption der Gänsehautromane von R. L. Stine (der auch in einem Cameo erscheint). Kann man, muss man aber nicht, ich kenne allerdings auch die „Gänsehaut“ Bücher nicht.

Das hier gepostet und dann ins Bett.

6 Kommentare zu “4G 346 extended version

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.