Aus zweiter Hand

Das Kimchi muss einige Tage draussen stehen, damit die Gärung anfängt, dann kommt es in den Kühlschrank. Offensichtlich hat es sich sehr wohl gefühlt im Küchenregal und ausserdem scheint es neugierig zu sein, jedenfalls hat es dermassen stark gegärt, dass es die Deckel der Gläser aufgedrückt und den Schrank runtergelaufen ist. Jemand, nicht ich – Arbeit lohnt sich eben doch – musste alles wegwischen, den Schrank vor räumen und sauber machen (Schrank und Wand) und dann die Gläser umfüllen und in den Kühlschrank stellen (da haben sie jeder ein eigenes Schüsselchen, nur für den Fall, dass…)

Das alles habe ich aus zweiter Hand, weil ich war ja im Büro, ich Glückspilzin. Foto gibt es keins, war ja schon alles weg, als ich heimkam. Danke dem Helden!

7 Kommentare zu “Aus zweiter Hand

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.