4G 558 extended version

Nach, wie sie das nennt, dgb (das grosse Beben) will dkb (das kleine Brüllen) wissen, was wir am heutigen Tag denn nun wirklich machen und nennt das WmDewdgT (Was machst Du eigentlich wirklich den ganzen Tag) und alle sind ehrlich und schreiben
das hier auf:

Mittwoch, Arbeitstag, die ersten 2 Stunden sind geplant und laufen ohne Überraschung ab: 5:47 Radiowecker ( I ain’t missing you at all von John Waite), Küche, Kaffeemaschine, Bad, Arbeitszimmer, Kaffee, Zigarette, Internet
Shakes and Fidget: 434
Candy Crush Saga: 3244
Candy Crush Soda: 1603
Öl Brent: 61.58
S-Bahn (mein Lieblingsplatz frei, das ist ein 3er Abteil und wenn ich Glück habe setzt sich nur eine 2. Person dazu und zwar mir schräg gegenüber, beide haben Platz, beide können die Beine ausstrecken), Büro, einstempeln.

Mails checken, Systeme checken, alles ok. Dann Sprintreview per Skype, alles zusammenfassen und an die Stakeholder versenden. Das geht etwas länger, also Frühstückskäffchen und -kippchen auf der Dachterasse erst 9:30. Dann mache ich eine Auswertung, wieviel Leute schon auf den Brief reagiert haben, der vor 2 Wochen im Rahmen des Projektes G verschickt wurde – immerhin 60% – und gehe nochmal die Präsentation durch. Als nächstes beschreibe ich einen Fehler im System, den ich gestern gefunden habe, damit der Chef vom Nachbarteam ein Ticket dazu beim Hersteller erstellen kann (das macht er immer selbst, tja). Danach bereite ich ein Meeting mit einem Business Analysten für Projekt B vor – Spezifikationen erstellen (eigentlich seine Aufgabe, ich setze das dann nur um, aber nunja, sag ich ihm halt, was ich machen soll).

Mittags dann wieder Kaffee und Zigarette auf der Dachterasse.

13:30 dann Projektausschuss zu Projekt G, also diverse Hanseln der Geschäftsleitung lassen sich von mir und dem anderen Projektleiter auf den Stand bringen – aktuell läuft alles planmässig. Man ist erfreut. Ich auch. Da das Meeting wichtiger ist, würde ich das Meeting zu Projekt B verpassen, also sage ich das ab. Der dortige Projektleiter ist aber ob meiner Absage ganz traurig („Ohne Dich mache ich das Meeting nicht“ – süss, oder) und verschiebt es nun auf morgen.
Dann husch ins andere Gebäude – direkt im Anschluss (für mich halt 5 Minuten später, weil beamen geht ja noch nicht) ein ganz wichtiges Meeting zum Thema Feriensituation Weihnachten/Neujahr 2019/2020 steht an. Ich bin etwas verknispelt:
Einer macht komplett Ferien, was auch in Ordnung ist, da er in der Zeit 50 wird und üblicherweise immer da ist. Der eigentliche Vertreter (auf dem Papier zumindest) müsste jetzt einspringen, hat das auch seinerzeit zugesagt, kennt sich aber nicht mehr so doll aus und hat jetzt Schiss bzw. keine Lust allein da zu sein. Was weiss ich. Also soll ich ran (richtiger wäre doch, dem Vertreter zu sagen, er soll sich damit befassen? Und sich an die Absprachen zu halten? Aber vielleicht sehe ich das falsch). Ich fahre da aber eigentlich immer nach Hause, Verwandte (Frau Mutter, Herrn Vater) über Weihnachten und Freunde über Silvester abklappern, nun muss das neu geplant werden. Hab jetzt die Silvesterwoche von meiner Seite her angeboten und hoffe, der macht dann wenigstens Weihnachten.
Nun das vorbereitete Treffen mit dem Businessanalysten, natürlich wieder im ersten Gebäude, diesmal muss ich aber nicht rennen, was jetzt eh nicht meine Kernkompetenz ist, weil zwischen den Meetings 30 Minuten liegen. Nachdem alles geklärt ist (also ich ihm – ich gebe zu, heute bin ich etwas angesäuert), wieder zurück ins zweite Gebäude (die spielen mich noch kaputt), alles aufschreiben, damit ich es morgen noch weiss und dann nach Hause (übrigens vorbei am 1. Gebäude). S-Bahn.

Dann kaufe ich Tomatenpflanzen, Zucchinipflanzen, Gemüseerde und Rosenläusemittel (die Rosen blühen sehr schön, aber die Läuse sind auch da). Die Zucchinipflanzen gleich gepflanzt, die Tomaten kommen morgen dran. Auf der Terrasse ein Radler getrunken. Zum Abendbrot wird gegrillt (Rumpsteak, Nürnberger Würstchen, Pimientos de Padron), dazu Kartoffelsalat (gekauft, geht auch)

Jetzt gleich werde ich das gepostet haben und dann gehts ins Bett.

Nachtrag: Nachdem schon alles gepostet war, habe ich die letzten 5 Bände von „Ein Tanz zur Musik der Zeit“ von Anthony Powell geschenkt bekommen. Jetzt habe ich alle 12 und kann sie hintereinander weg lesen. Ich bin wahrlich eine Glückspilzin!!

11 Kommentare zu “4G 558 extended version

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.