4G 1534 extended version

Es ist wieder der 5., diesmal Februar. Alle Länder beenden die Massnahmen und beschliessen, dass Corona vorbei ist. Frau Brüllen ist so mittel angetan davon und möchte wissen, wie wir diesen, möglicherweise letzten, Pandemiefünften verbringen und nennt das WfDedP5dgT (Wie feierst Du eigentlich den Pandemie 5. den ganzen Tag) und alle antworten hier:

Ich habe ja Besuch, es ist 1:30, wir hören „The Resonant Rogues“. M. wünscht sich Kashmir, ich sage ja – da gibt es coole Pullover, H. sagt, nein das ist Led Zeppelin. M. sagt, H. Pluspunkt für Dich. Okay, Ihr merkt in welche Richtung es geht … Es ist übrigens 2:05. Wenzel – die Zeit der Irren und Idioten. 2:30. Gisbert Knyphausen – Sommertag. Sarah Lesch – Rosa Elefant (könnt Ihr hören, wie laut ich schweige?). M. wird müde und geht ins Bett. Gehört wird nun von Sarah Lesch „Schweigende Schwestern“. 2:45 – ich liege im Bett.

9:49. Ich wache auch, bin aber noch müde. Von den anderen höre ich nichts, also rühre ich mich auch nicht – bin ja nicht blöd 😉 10:16 – ich höre jemanden (Mist) und stehe auf, Frühstück machen. Draussen scheint die Sonne, also nehmen wir einen Kaffee mit und setzten uns raus.

Nächstes Wochenende will ich portugiesisch kochen und ich habe in der Nähe einen portugiesischen Laden entdeckt. Da fahren wir hin und ich kaufe Bacalao, Scampies, portugiesische Oliven, Wein, Sekt, Süßigkeiten. Zurück geht’s wieder auf die Terrasse, solange die Sonne noch da ist. Mit einem Glas Lambrusco (Rosé, trocken) hocken wir draussen, bis sie weg und es kalt ist.

Es gibt etwas Baguette und Käse, damit was in den Bauch bekommen. Die zwei Freunde fahren nochmal los (Platten kaufen, die sie gestern entdeckt haben). Ich koche schon mal die Brühe, die ich dann später für die gewünschte Fisch-Paella brauche. Dann wird die Gasflasche und der Brenner und die Pfanne rein geräumt, da wir drinnen kochen werden.

Nun fange ich an mit schnippeln – Zwiebeln, Paprika, Knoblauch, Fisch in handliche Stücke – so was alles halt.

Die beiden sind zurück und wir fangen an mit kochen. Der Abzug gibt den Geist auf, macht nichts, wir kochen weiter. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird begeistert gegessen

Dazu gibt es Rotwein, erst aus Österreich, dann aus Spanien. M. hat Gitarren mit gebracht

und so wird dann gesungen: Dylan, Neil Young, Carol King, Tom Waits, Led Zeppelin, John Mayall…. Der Abend ist noch nicht zu Ende.

Nachtrag: 3:00: Wir sitzen noch immer und singen (Beatles, Keimzeit, Rolling Stones ) – zählt das noch zum 5. ?? Ja, doch !! Die Abzugshaube geht wieder. Ich möchte nicht schlafen gehen.

3:30: wir sind bei Pink Floyd – Crazy Diamond.

Nachtrag 2: 5:08. Ich geh jetzt schlafen.

14 Kommentare zu “4G 1534 extended version

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..