4G 1623 extended version

5. des Monats – Zeit bei Frau Brüllen Bericht zu erstatten, was man so macht. Ich zum Beispiel bin auf der Heimfahrt von meinen Ferien und deswegen heisst es WfDenHdgT (Wie fährst Du eigentlich nach Hause den ganzen Tag):

Ich habe mir den Wecker auf 8:00 gestellt, damit ich früh auf der Straße bin.

Gestern irgendwo Stein auf Scheibe, nun ist sie gesprungen (2 kliztekleine Sprünge).

Ich fahre 50 km weiter in einen Ort, wo ich hoffe, dass sie was machen können. Die haben die Scheibe nicht. Der Mann fährt erstmal mit uns zu einer anderen Werkstatt, klappt nicht. Dann will er zurück laufen, aber natürlich fahren wir ihn. Als wir ihm Geld für seine Mühe (er hatte noch jemanden angerufen) geben wollen, weist er es empört zurück. Ich rufe in Sofia bei VW an, die sagen, sie müssen die bestellen und das dauert bis 18. Mai. Ich fahre jetzt erstmal weiter nach Serbien bzw. Richtung Heimat und hoffe, das hält einfach.

Wieder Polizeikontrolle – ich glaube, sie schauen immer, ob Flüchtlinge oder so im Auto sind.

Im letzte Ort vor der Grenze noch schnell was gegessen, in der Bude einen Mann getroffen, der 25 Jahre in Hamburg gearbeitet hat, der hat mir dann gleich beim Bestellen geholfen.

Dann nach Serbien

und Richtung Autobahn, um Kilometer machen zu können. Auf dem Weg dahin einen See gesehen mit Inseln drin, die hin und her schwimmen (so wurde es mir jedenfalls erzählt)

Nach 250 km Pause an einer Raststätte (Kaffee und Wifi, letzteres wegen Weiterfahrt und genauer Position des Caches, der gefunden werden soll). Ich kann in Euro bezahlen und bekomme auch Euro zurück – das ist gut, ich habe hier kein Geld getauscht.

Nach weiteren 150 km Abfahrt und die Suche nach dem Cache beginnt (der Mitreisende möchte in jedem Land einen finden), was sich mühselig gestaltet, da wir hier kein Internet haben. Beim zweiten Anlauf haben wir ihn gefunden

Nochmal auf die Autobahn, tanken und nochmal per Internet eine Unterkunft suchen. Ich finde was nettes mit sehr witzigem Vermieter, der auch noch deutsch kann. Ich bezahle und lasse mir den Rest in serbischem Geld geben. Ich wohne Nummer 65 und der Vermieter sagt in Nummer 1 gäbe es super Essen. Also mache ich mich auf den Weg.

Ich gehe erstmal weiter (-10 oder so 😉) und lande im Zentrum, vorbei an einem Schwein mit Hund

Als erstes steuer ich ein Pub an und trinke serbisches Bier (Nektar, kann man gut trinken), sie haben schöne Musik: Bob Dylan (my back Pages), Joe Cocker, Beatles, …

Der Mitreisende hat nun wirklich Fleischhunger, also suchen und finden wir was (hinten links mein Schopskasalat, der Rest ist für den Fressmampf), dazu ein weiteres serbisches Bier

Zum Schluss ein Eis

und nun ins Bett, morgen warten weitere viele Kilometer.

10 Kommentare zu “4G 1623 extended version

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.