Gib mir mein Herz zurück von Herbert Grönemeyer – wie es wirklich war

Vor Jahren war ich in einem Klub und da war dieser schlaksige Typ und er so: Du ich lieb Dich voll, hier mein Herz. Und ich so: Ja gut, dann gib halt (bei mir denkend, Herzen kann man ja nicht genug haben). Nach einer Weile er so: Gib mir mein Herz zurück. Ich so: Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen. Er so: Mimimi. Ich so: Dann heul doch. Am besten, Du schreibst noch ein Lied darüber…

8 Kommentare zu “Gib mir mein Herz zurück von Herbert Grönemeyer – wie es wirklich war

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Übrigens musst Du keine Mail Adresse hinterlegen, so dass z.b. Gravatar keine Daten von Dir sammelt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.