Gib mir mein Herz zurück von Herbert Grönemeyer – wie es wirklich war

Vor Jahren war ich in einem Klub und da war dieser schlaksige Typ und er so: Du ich lieb Dich voll, hier mein Herz. Und ich so: Ja gut, dann gib halt (bei mir denkend, Herzen kann man ja nicht genug haben). Nach einer Weile er so: Gib mir mein Herz zurück. Ich so: Geschenkt ist geschenkt, wiederholen ist gestohlen. Er so: Mimimi. Ich so: Dann heul doch. Am besten, Du schreibst noch ein Lied darüber…

8 Kommentare zu “Gib mir mein Herz zurück von Herbert Grönemeyer – wie es wirklich war

Schreibe eine Antwort zu bonanzamargot Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.